Wacky Weekend 2018

Wir können uns vorstellen das man während der warmen Sommermonate gerne etwas anderes macht als fechten. Zeit für unser Wacky weekend!

Dieses Jahr waren wir beim Fort aan de Klop in Utrecht, eine alte Verteidigungsanlage (1819) auf einer kleinen Insel in der Utrechtschen Vecht. ‚Es sieht aus wie ein Festivalgelände‘ fand eines unserer Mitglieder. Schamlos Werbung machen kann man wenn die Location so toll ist.


Das Wacky Weekeind wurde eingeläutet von spannenden Runden 30 Seconds und Werwolf spielen zusammen mit Essen und Bier. Ein eingeschlafener Werwolf war am Ende des Tages ein gutes Vorbild für uns, denn am nächsten Tag hieß es zeitig aufbrechen für unsere Exkursion.

Wir haben Angefangen mit meinem Stück Fahrrad fahren im Touristentempo entlang der Vecht Richtung Stadtzentrum. Dort warteten schon Kanus auf uns: Also rauf auf die Grachten! Bei  warmen und sonnigem Wetter hätte es uns nicht besser treffen können. Aber mit (ab und zu nicht ganz freiwilligem) eintauchen ins Wasser und einem Eis unterwegs waren die Temperaturen gut auszuhalten. Nach ca. fünf Stunden machten wir uns auf den Weg zurück zum Fort, wo jeder seine Kochkünste bei einem Tapasabend unter Beweis stellen konnte.

Der Tag wurde abgeschlossen mit Ranking the Sekses und Singstar, was genau so herlich schlecht war wie es auf dem Papier klingt. Zum Schluss gab es dann am Sonntag noch eine Wasserschlacht: „Tja, wenn du jemand einen Eimer Wasser über den Kopf schütten willst, wirst du selber auch nass.“. Eine sehr schlaue Lebensweisheit.

An alle die dabei waren: Danke für so ein tolles Wochenende!